Donnerstag, 14. November 2013

Heftig - Deftig !!!

Nun "heftig" anstrengend war der Teil wie ich zum Rezept gekommen bin und "deftig" lecker dann das Resultat :)

Aus mir wird wahrhaftig niemals eine patente Hauswirtschaftlerin, weil ich nie den Nerv dazu habe etwas mal vorauszuplanen und entsprechend einzukaufen. Stattdessen quäle ich mich täglich auf's Neue mit der Frage "was koche ich denn heute Abend?" - so auch heute.

Wer soooo spontan sein möchte, der muss natürlich seine Methoden haben, um bei anhaltender Ideenlosigkeit nicht zu verhungern und oh jaa, die habe ich!

Ich schleiche mich nämlich in diversen Rezept- und Kochforen herum und betätige lustige Buttons mit der Aufschrift Zufallsrezept und lass mich inspirieren. Generell funktioniert das auch immer ganz prächtig, aber heute war irgendwie der Wurm drin.

Ich so *klick* und das Zufallsrezept so: "Tortellinisalat a la Mamma" - ähh nein, etwas nudeliges hatte ich ja gestern schon.
Ich so *klick* und das Zufallsrezept so: "Kokosparfait auf Aprikosenspiegel" - ähh lecker, aber das ist ein Dessert!
Ich so *klick* und das Zufallsrezept so: "Haferschleimsuppe" - iiiiiiiiiiiiiihhhhhhhh, *örks* wie eklig ist dass denn?!

Ich so *klick* und *klick* und *klick*

Gefühlte 4738 Klicks und eine Sehnenscheidenentzündung später, entschied ich  mich für ein albernes Spielchen mit dem Zufallsbutton. Ich denke mir eine Zahl aus und spiele das "wenn-du-nach-xy-Klicks-immernoch-kein-passables-Rezept-ausspuckst-dann-gibt-es-heute-Fertigtütenkram-UND-BASTA-(wohlgemerkt-nicht-Pasta!*g*)" - Drohspiel.

Ich weiß gar nicht so genau, wem diese Drohung eigentlich galt, denn ich glaube nicht, daß sich dieses niedliche Zufallsrezept-Button mit dieser Ansage auch nur im geringsten beeindrucken lässt - aber ihr seht, daß sich der Wahnsinn gar nicht in meiner Küche sondern sich eigentlich in meinem Kopf abspielt. Also warum sollte mich überhaupt dieses verdammte Button für voll nehmen, selbst wenn es das könnte?

Ich weiß es nicht, aber was ich weiß ist, daß es tatsächlich geklappt hat. Ich hatte mir die Zahl 5 ausgedacht und beim fünften Klick kam die Erlösung: Hackfleisch-Lauch-Pfanne mit einem Klacks Creme Fraiche. Boah, da hatte ich Bock drauf!



Und damit Ihr Euch nicht auch noch eine Sehnenscheidenentzündung zuzieht, hier das Rezept ganz ohne Klick-Trauma :)

Zutaten für 4 Portionen:

4-5 Kartoffeln
3 Lauchstangen
500gr Hackfleisch
500ml Gemüsebrühe
200gr Creme Fraiche
Öl zum Anbraten
Paprika edelsüß
Pfeffer
Salz

Und so geht's:

Lauch in Ringe schneiden, Kartoffeln würfeln. Hackfleisch in einer Pfanne scharf anbraten. Dabei mit Salz, Pfeffer und Paprika edelsüß würzen. Lauchringe und gewürfelte Kartoffeln mit andünsten. Mit Gemüsebrühe ablöschen und bei halb geöffnetem Deckel 15 Min. köcheln lassen. Creme Fraiche unterrühren und noch 1-2 Min. weiterköcheln lassen. Anrichten und fertig. Denkbar einfach also :) 

Ich wünsche Euch einen guten Appetit!  Follow my blog with Bloglovin

Kommentare :

  1. Hat's denn geschmeckt? ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, sehr miss.captain. Keine spektakulären Zutaten aber trotzdem sehr schmackhaft :)

      Löschen
  2. Hackfleisch und Lauch - was braucht der Mensch sonst noch?!? ;-) Tolles Rezept!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh ja, bei so einem Schmuddelwetter vorallem genau das Richtige und den Klacks Creme Fraiche nicht vergessen, das ist so das i-Tüpfelchen und ein wahrer Genuß. :)

      Löschen