Dienstag, 17. Dezember 2013

Brillen-Schnecken-Bretzel-Was-Auch-Immer-Zimt-Blätterteig-Röllchen :)

Eigentlich wollte ich heute Vanillekipferl machen aber irgendwie hat mich die Muse im Stich gelassen und mich lüsterte es auch auf einmal nach etwas zimtigem. Also gab es Zimt-Blätterteig-Röllchen

Wahrscheinlich ist es ein absolutes NO-GO unter den "Foodbloggern" Rezepte wie diese zu posten weil sie eigentlich schneller gemacht sind als gelesen. Das sieht bestimmt so nach "die gibt sich keine Mühe" aus - aber hey, ich bin nun mal ein Fan von praktischer Küche und Feierabend tauglichen Sachen - da müsst Ihr jetzt durch. Außerdem kann es auch ja mal sein, dass man unerwartet Besuch bekommt und man nichts zum Anbieten hat, dann ist es gar nicht schlecht ein Repertoire an super-schnellen und unkomplizierten Rezepten zu haben. ;)

Lange Rede kurzer Sinn, um diese leckeren Zimt-Blätterteigröllchen zu machen..



..braucht Ihr:

2 Rollen Blätterteig aus dem Kühlregal
Brauner Zucker nach Bedarf
Zimt nach Bedarf
100gr gehackte Mandeln


Und so geht's:

Backofen auf 180° Ober-/Unterhitze vorheizen. Blätterteigrollen aufrollen. Zimt und Zucker (Menge, je nach dem wie süß Ihr es haben wollt - Ich habe insgesamt für eine Blätterteigrolle 2EL braunen Zucker und einen TL Zimt genommen) vermengen und auf den Blätterteig streuen. Gehackte Mandeln darüber verteilen. Blätterteigrolle von beiden Seiten einrollen, so dass sie sich in der Mitte treffen. Etwa 1-1,5cm dicke Scheiben abschneiden und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Im Backofen etwa 15-20 Min. backen.

Geht super schnell und einfach und schmeckt schön zimtig. Bestimmt die Hälfte habe ich noch lauwarm verschlungen. *g*
Die Klamotten zwicken und ich seh' aus als ob ich Weihnachten gleich zweimal hintereinander durchgefressenfeiert habe, obwohl noch gar nicht Weihnachten war. Pfffffff..

Viel Spaß beim Nachmachen. Auf mich wartet noch die andere Hälfte :) 

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen