Dienstag, 28. Januar 2014

Ich sag nur Bomba(y)stisch!

Hallo meine Lieben,

heute habe ich wieder mal etwas aus der Kategorie lecker aromatisch und noch dazu super schnell zubereitet. Nämlich das bomba(y)stische Bombay Curry. Das Rezept habe ich per Zufallsklick auf Chefkoch gefunden und war schon fast dabei es wieder wegzuklicken, da indische Curry Rezepte die ich bis heute gemacht habe eher aufwendiger waren und ich heute auf stundenlanges rumstehen in der Küche keine Lust hatte..aber Fehlanzeige! Innerhalb 45 Min. habt Ihr dieses Gericht dampfend auf den Tellern! 




Da ich heute eigentlich keine Zeit habe war dieser Blogeintrag gar nicht geplant, aber sowas leckeres darf man ja niemanden vorenthalten also wird es nur ein kurzer Eintrag, damit Ihr schon mal fleißig nachkochen könnt - wenn Ihr mögt.

Und das braucht Ihr für 4 Portionen:
800gr. Fleisch Eurer Wahl - ich habe Putenfleisch genommen, Lamm geht aber auch.
1EL Ghee / wer keines findet Butterschmalz oder Butter mit Öl gemischt
400gr stückige Tomaten

200gr Kokosmilch
2 mittelgroße Zwiebeln
2 Zehen Knoblauch
1 EL frisch geriebener Ingwer
2 Chilischoten
1 EL gemahlener Koriander
1 TL Kreuzkümmel
1 1/2 TL Kurkuma gemahlen
1-2 TL Chilipulver 
Salz nach Bedarf
Frischer Koriander nach Bedarf

Und so geht es:
Ghee in die Pfanne geben (sollte eine Pfanne sein, die einen Deckel besitzt) klein gewürfelte Zwiebeln glasig andünsten. Zerdrückten Knoblauch, geriebenen Ingwer, klein geschnittene Chilischoten sowie alle Gewürze bis auf das Salz hinzufügen und einmal kurz mit andünsten. Das in mundgerechte Stücke geteilte Fleisch untermischen und scharf anbraten. Mit stückigen Tomaten ablöschen, salzen und bei mittlerer Hitze zugedeckt ca. halbe Stunde köcheln lassen. Kokosmilch hinzufügen und weitere 5 Min. köcheln lassen. Evlt. nochmals mit Salz abschmecken, Koriander unterheben und anrichten. Uns hat Natur-Wildreis dazu geschmeckt. Aber normaler Reis tut es auch. Ich versuche die gesündere Variante vorzuziehen. Tut auch der Verdauung gut, aber so genau wolltet Ihr das sicher jetzt nicht wissen. ^^


Viel Spass beim Ausprobieren!

LG,
Sibel in Eile <3



1 Kommentar :

  1. das sieht total lecker aus, liebe Sibel. vor allem das erste Bild mit dem Messing-Tüdelkram gefällt mir!

    AntwortenLöschen