Samstag, 4. Januar 2014

Männerabend mit hawaiianischer Verköstigung so wie es Männer eben mögen :)

Hallo Meine Lieben,

ich bin zwar immer noch etwas kränkelnd aber der Typ "ich lieg dann jetzt mal im Bett" war ich nie also bin ich trotzdem recht aktiv in meiner Küche :)

Heute hat mein Mann Männerbesuch :)
Es wird also ein langer Abend mit PS3 Spiele zocken, Youtube Videos gucken und sich amüsieren, viel Quatschen, viel Bier trinken und noch viel mehr Lachen. Und nein, wir haben nicht jung geheiratet - mein Mann ist 33 Jahre alt :D Was uns jung hält ist sich das innere Kind bewahren. *g*

All diese "Aktivitäten" brauchen natürlich eine gute Grundlage im Magen und was bietet sich da besser an als hausgemachte Burger - in unserem Fall "Big Kahuna Burger". Natürlich nur für die Männer, nicht das ich da im geringsten an mich gedacht hätte :) 

Gut, am Ende war es dann so, daß ich als Erste über den Burger hergefallen bin und nachdem der schön angerichtete Teller nicht mehr so schön aussah, fiel mir erst ein "ohh mein Blog!" Zum Glück war unser Freund Marcel nicht ganz so gierig und hatte noch den Anstand den Burger fotografisch festzuhalten, so dass wir wenigstens dieses eine Foto retten konnten für die Nachwelt :)



Hier die Zutaten für 4 Burger:

4 XXL-Hamburger-Brötchen
500gr Hackfleisch vom Rind
2 Zwiebeln, mittelgroß
4 Ananas-Scheiben aus der Dose
4 Käsescheiben, Gouda - oder Käse Eurer Wahl
n.B. Teriyaki Sauce
Salz und Pfeffer

Für die Sauce:

n.B. Ketchup
n.B. Senf
n.B. brauner Zucker

Und so geht es:

Hackfleisch nach belieben würzen und daraus etwa 125gr schwere Burger formen. In eine Schüssel etwas Teriyaki Sauce geben und das geformte Fleisch darin wenden, überschüssige Sauce abtropfen lassen und auf einem Teller ziehen lassen.

Öl in der Pfanne heiß werden lassen. Die Hamburger darin unter mehrmaligem Wenden scharf anbraten. In der Zwischenzeit die Hamburger-Brötchen aufschneiden und auf einem mit Backpapier ausgelegtem Blech verteilen. Den Ofen auf 180° vorheizen. 
Die Hamburger aus der Pfanne nehmen und auf die Unterseite der Brötchen legen. Je eine Ananas-Scheibe drüber platzieren und mit Käse belegen. Das Ganze so lange in den Ofen stellen bis der Käse schön geschmolzen ist. Währenddessen Zwiebeln in feine Streifen schneiden und diese in etwas Öl schön braun werden lassen. Wer mag kann auch ein Paar Scheiben Bacon nebenbei brutzeln :)
In einem separaten Topf Ketchup, Senf und braunen Zucker vermischen und warm werden lassen. Die Menge mache ich immer nach Gefühl. Man kann es ja abschmecken.
Die Hamburgerhälften aus dem Ofen nehmen und mit Sauce beträufeln. Zwiebeln drüber geben, wer mag noch seine Scheibe Bacon und auf dem Teller anrichten.

Uns schmecken klassisch Pommes dazu :)

Die Burger werden schön saftig und aromatisch. Seitdem wir das Rezept einmal auf Chefkoch.de gefunden haben, essen wir kaum mehr Burger auswärts.



Lasst es Euch schmecken!

LG,
Sibel <3

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen