Freitag, 18. April 2014

Apfelküchle - geht einfach immer!

Heute ist einer dieser Tage an denen mich höchstens der Heißhunger von der Couch in die Küche verscheuchen könnte und der stellte sich heute Nachmittag tatsächlich ein. Normalerweise weiß ich dann immer nicht auf was ich eigentlich Lust habe und laufe erstmal zum Kühlschrank, mach ihn auf, mach ihn zu, mach ihn wieder auf, seufze, mach ihn wieder zu. Dann lauf ich zum Vorratsschrank, mach ihn auf, mach ihn zu, mach ihn wieder auf und seufze noch viel tiefer, bevor ich mir wahllos das nächstbeste in den Mund stopfe. Man muss schließlich schnell sein, der Heißhunger könnte ja fatalerweise vor lauter Unentschlossenheit verschwinden. ^^



Heute war aber alles anders. Wir saßen da auf unserem Sofa und guckten ganz vorbildlich Bildungsfernsehen - Dokus über längst versunkene Städte auf Phoenix, um genau zu sein, als ich aufsprang und  "Apfelküchle!" schrie. Warum und weshalb ich grade auf Apfelküchle kam, während ich Campesinos in der Pampa beim Esel antreiben zusah, bleibt wohl für immer ein Rätsel, aber so war das nun mal. ^^

Das beste daran, es waren alle Zutaten da, es ging super fix und hat göttlich geschmeckt! Aber wem erzähl ich das, Apfelküchle sind ja Klassiker und schmecken ja wohl jedem :)

Für alle Heißhunger geplagten hier ein super einfaches und schnelles Rezept. Hier könnt Ihr Euch eine Einkaufsliste mit der Zubereitung in Kurzform drucken.




Ihr braucht:

120gr Mehl
2 Äpfel
2 Eier
1EL Zucker
1EL Rum
125ml Milch
Salz
Puderzucker
Zimt



Und so geht's:

Äpfel schälen, entkernen und in Scheiben schneiden. Wer keinen runden Ausstecher hat kann die Äpfel auch zuerst in Scheiben schneiden und dann mit einem kleinen Teelöffel in der Mitte ausstechen. Mehl, Eier, eine Prise Salz und Zucker mit der Milch und dem Rum zusammen zu einem glatten Teig rühren. Öl in einer Pfanne heiß werden lassen. Apfelscheiben nacheinander in den Teig eintauchen, überflüssigen Teig abtropfen lassen und im heißen Öl goldbraun frittieren. Noch warm anrichten und mit Puderzucker und Zimt bestreuen. 



Ganz lecker dazu schmeckt auch eine Kugel Vanilleeis oder Vanillesauce. Wir haben sie heute blank gegessen, so oder so ein Gedicht :)

Guten Hunger wünscht Euch..

Eure Sibel <3

Kommentare :

  1. Ich liebe Apfelküchle.

    Verwendst du Sonnenblumenöl oder etwas anders?

    PS: Dein Header-Bild ist etwas groß.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Luca, für richtig guten Geschmack soll Butterschmalz perfekt sein, da ich aber kein Freund von bin, nehme ich Rapsöl.

    PS: Danke für den Hinweis mit dem Header, ich habe noch nicht mein entgültiges Design gefunden und bastle hin und wieder. Ich bin zuversichtlich, dass ich irgendwann das perfekte Design finde :)

    Frohe Ostern wünsche ich Dir!

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,
    habe das Rezept bei Google+ geteilt mit der Bemerkung, das muss auch auch mal probieren. 10 min. später hat es mich gepackt und ich bin an den Herd. Sind echt lecker geworden!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Tina,
      das freut mich ungemein! Danke für Dein Kommentar und auch für's Teilen.
      Ich freue mich sehr, dass es geschmeckt hat!
      Liebe Grüße und frohe Ostern!!

      Löschen
  4. Lecker! Ich schrecke allerdings vorm Frittieren immer zurück, weil ich ungern so viel Öl verbrauche und den Geruch nach Frittenbude im Haus nicht so gern habe. Deshalb backe ich auch lieber Cake-Donuts (heute Zitronen-Donuts).
    Schöne Osterfeiertage!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Karin,
      ich schließe die Küchentür, kipp das Fenster und lass den Dunstabzug auf höchster Stufe laufen und da ich eh nur für Zwei Leute mache, ist das halb so schlimm..kann es aber verstehen, wenn man den Geruch so gar nicht mag :)
      Cake-Donuts sind aber sicher nicht die schlechteste Alternative! Die hätte ich jetzt auch gern :)
      Liebe Grüße und Dir auch wunderschöne Osterfeiertage!

      Löschen
  5. Hallöchen
    njam njam, auch die schauen wirklich lecker aus!!! Ich Liebe eh alles gebackene, deswegen ist das hier auch ein Traum!!!
    Du hast wirklich tolle Rezepte auf deinem Blog!!!
    Viele liebe Grüße
    Luisa

    http://toertchenkruemel.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  6. Hej hej, du hast vorher auch bei mir vorbeigeschaut! :) Ich lieeebe Apfelkückerl so! Kingt echt lecker! Liebe Grüße Hannah

    www.kuechenrebellin.de

    AntwortenLöschen