Mittwoch, 25. Juni 2014

Melonen-Reihe: süß-saures Melonen Chutney

Hallo meine Lieben,

ein neuer Tag ein neues Melonen-Rezept. Na, habt Ihr noch Puste? Ich hoffe doch, denn das heutige Rezept dürft Ihr Euch nicht entgehen lassen!

Ich freue mich heute ganz besonders Melanie von Kleine Chaosküche bei mir zu haben, denn sie ist sozusagen mein Blog-Buddy. Wir haben nämlich beide zur selben Zeit das Bloggen angefangen und uns auch zeitnah kennengelernt. So dass wir durch die Höhen und Tiefen als Blogger-Neulinge gemeinsam gegangen sind. Aber nicht nur dieser Umstand verbindet uns, wir sind wie Schwestern im Geiste. Oft beschäftigen uns die selben Themen zur selben Zeit und das oft unabhängig voneinander. Gleichgeschaltet eben, Deckel auf'm Topf, Arsch auf Eimer, nennt es wie Ihr wollt, ich möchte sie jedenfalls nicht mehr missen.^^ Ich brauche meine tägliche Portion Meli, wenn Ihr ihren Blog besucht, wird es Euch sicher nicht anders gehen :)

So und bevor das Ganze jetzt in ein Monolog ausartet lassen wir doch auch Meli mal das Wort. Schließlich ist sie heute zu Gast und hat Euch ein wunderbares Rezept mitgebracht.

***

Hallo liebe Leser!

Heute darf ich - Melanie aus der kleinen Chaosküche - zum ersten Mal fremdkochen. Oder fremdbloggen besser gesagt :-)
Das hier ist nämlich mein allererster Besuch in einer "fremden" Bloggerküche. Umso mehr freue ich mich dass mein erster Gastpost bei meiner lieben Freundin Sibel sein darf!
Über das Bloggen haben wir uns kennengelernt und sind inzwischen auch Freundinnen geworden. Leider bisher nur virtuell, obwohl zwischen München und Nürnberg eigentlich gar nicht so viele Kilometer liegen…aber der Alltag…
Man nimmt sich so viel vor und schafft von all den Plänen die man hat sowieso nur einen Bruchteil da sowieso immer irgendwas dazwischen kommt.
Aber ich bin fest davon überzeugt, dass wir es bald mal schaffen uns auch im wahren Leben kennen zu lernen.
Bis dahin wird einfach fleißig weiter gechattet und ich komme nun zumindest virtuell zu Besuch in Sibels Küche.
Gefragt war ein Rezept mit Melone. Na wunderbar! Ich liebe Melonen und habe mich bisher eigentlich viel zu wenig mit den Möglichkeiten auseinander gesetzt, die Melonen so bieten. Die sind ja so vielseitig!
Da ich eigentlich alle Arten von Melonen gerne mag, aber  bisher immer nur so eingekauft habe: "Also ich nehm dann mal die gelbe da und dazu die gestreifte. Ist das die, die innen orange ist?"
musste ich mich erstmal mit dem Thema befassen bevor ich etwas damit zubereite. So schwer ist das zum Glück nicht und das Internet ist bekanntlich groß und weise.
Damit Ihr Euch die Arbeit nicht machen müsst alles zusammen zu suchen, habe ich hier mal eine Übersicht der gängigsten Melonensorten für Euch:




Für mein Rezept habe ich Cantaloupe und Galia Melone genommen.
Und damit komme ich nun auch endlich zum Thema.

Ich habe für Sibel ein süß-saures Melonen Chutney mitgebracht.  Sehr lecker zu Fleisch und ein schönes Mitbringsel z.B. zu Grillpartys.

Für die Zubereitung braucht Ihr: 

350 g Melone (ohne Schale und Kerne gewogen - ca 1:1 Cantaloup/Galia)
2 Aprikosen
110 g Rohrzucker
120 ml Apfelessig
1 Schalotte
1/2 TL Salz
1 TL Piment d' espelette
1 Knoblauchzehe (ich habe 1 TL Knoblauchpaste in Öl dafür genommen)
1/2 Limette



Zunächst die Schalotte in feine Würfel schneiden und in einem Top mit etwas Ghee (oder Öl) anschwitzen. Dann kommt der Zucker dazu. Diesen  zusammen mit den Zwiebeln ganz leicht karamellisieren lassen, mit dem Saft der Limette ablöschen und nochmals kurz köcheln lassen.
Das Fruchtfleisch der Melonen in kleine Würfel schneiden, ebenso die entsteinten Aprikosen.
Früchte, gehackten Knoblauch und Gewürze nun mit in den Topf geben, gut vermischen und dann bei mittlerer Hitze ca. 25 Minuten einkochen lassen.




Je nach Geschmack kann man das Chutney zum Schluß noch pürrieren. Ich bevorzuge es aber stückig, daher habe ich es nach dem Kochen direkt heiß in saubere Gläser abgefüllt.

Danke liebe Sibel, dass ich bei Dir zu Gast sein durfte!




































***

Liebe Melanie, ich danke Dir herzlich für Deinen wunderschönen Gastbeitrag und freue mich sehr, dass Du mitgemacht hast. 

Und wer von Euch Lieben da draußen noch nicht genug hat von Melonen-Ideen, dem kann ich noch dieses tolle Melonen-Special von Melanie auf Ihrem Blog ans Herz legen. Dort findet Ihr nicht nur noch mehr Inspirationen zu Melonen-Rezepten sondern auch eine sehr schön zusammengefasste Warenkunde zu den verschiedenen Melonenarten. Morgen kommt dann noch ein letztes Melonen-Rezept von mir, welches die Reihe dann abschließen wird.

Ich wünsche Euch allen einen wunderschönen Tag!

Bleibt mir hungrig :)
Eure Sibel

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen