Sonntag, 3. August 2014

Erdbeer Krieg - oder auch bloggen fördert mieses Karma

Vielseitig verwendbar wie z.B. für Cocktails, Desserts und Eis
Ich hatte ja eigentlich genug Zeit mal endlich meinen Erdbeer-Limetten-Sirup herzustellen, aber nein ich muss ja immer alles auf den aller letzten Moment schieben. Schon seit Tagen fällt mir beim Einkaufen auf, dass das Angebot an frischen Erdbeeren immer kleiner wird und jedesmal befürchte ich, dass sie von heute auf morgen ausbleiben könnten. Vor 2 Tagen war es dann tatsächlich der Fall, dass keine einzige Erdbeere weit und breit zu sehen war, obwohl ich schon am Morgen da war. Auf die Nachfrage beim Personal bekam ich die Antwort, dass sie keine Lieferung bekommen hätten, sie aber auch nicht wüsste, ob noch was komme, die Saison neige sich ja auch dem Ende zu. Ah was?! Danke für die Info. Ich weiß selbst, dass ich ein auf-den-letzten-Drücker-Depp bin. Wuaaaahhh, aber ich wollte doch noch sooooo gerne einen Erdbeer-Limetten-Sirup machen. Für einen kurzen Moment wollte ich mich auf den Boden schmeißen, wild um mich rumschlagend laut heulen und kreischen in der Hoffnung, dass ich doch noch an meine Erdbeeren komme - aber dann erinnerte ich mich zum Glück noch in letzter Sekunde daran, dass ich 36 und nicht etwa 5 Jahre alt bin und eventuell noch öfter hier einkaufen möchte. Erwachsen sein ist so beschissen sag ich Euch!!!



Gestern war ich dann noch ein Paar Kleinigkeiten besorgen und was so harmlos anfing kostete mir am Ende des Einkaufs ganz viele Karma-Punkte. Bevor ich das aber niederschreibe möchte ich ausdrücklich beteuern, dass ich der liebenswürdigste Mensch ever auf diesem Planeten bin, Omis über die Straße helfe, keine Türchen auf meinem Adventskalender vorzeitig öffne, noch nie in meinem Leben falsch geparkt habe, Müll stets vorbildlich trenne und sonst auch für den Weltfrieden bin. Aber hier ging es nun mal um meinen verdammten Erdbeer-Limetten-Sirup. Ich bin eben Bloggerin und habe eine Mission. Ich halte hier schließlich Rezepte für die Nachwelt fest!




Also wie erwähnt war ich in diesem Markt und erblickte entzückt aus der Ferne ein Paar Schälchen Erdbeeren. Genau genommen 4 an der Zahl a 250gr. Auf einmal hörte ich die betagte Dame vor mir mit dem Rollator ein Wort vor sich hin murmeln..irgendwas mit Beeren. Oh mein Gott, die schnappt sich doch etwa nicht die voraussichtlich allerletzten Erdbeeren der Saison vor meiner Nase weg?! Alle Alarmglocken schrillten in mir und ich huschte schnell mit meinem Einkaufswagen an ihr vorbei und gelang vor ihr an die Erdbeeren. Nun ist das so, dass ich natürlich auch keine schlechte Ware kaufen möchte und Erdbeeren sind ja gerne mal empfindlich. Eingedrückt, zerquetscht oder schon am Faulen, daher brauchte ich Zeit sie in  Ruhe alle einzeln in den vier Schälchen durchzusehen, aber die besagte Dame kam gefährlich näher und die Angst, sie könnte sich einfach eine Schale krallen, während ich mit den anderen beschäftigt bin wuchs immer mehr. 




Tjach, das war der Moment als aus einem vorbildlichen Vorstadt-Mädchen mit Helfer-Syndrom ein echt fieses Arschlochkind wurde. Ich stöpselte meine Ohren mit lauter Musik zu damit ich ein eventuelles "Entschuldigen Sie kann ich bitte vorbei" nicht hören kann und schob mit meiner Hüfte unauffällig den Einkaufswagen so hin, dass sie mit dem Rollator nicht vorbei konnte und den Umweg um zwei Obstaufsteller laufen musste. Ich musste schließlich Zeit gewinnen. Den Umweg nahm die Dame tatsächlich dann auch auf sich, ich wusste nur nicht, ob sie wirklich zu den Erdbeeren wollte oder sowieso da lang gelaufen wäre aber so oder so die Zeit lief gegen mich, denn ich war erst bei Schale Nummer 2. Ich hätte natürlich auch darauf hoffen können, dass die Gute während sie ihren Rollator um die nächste Ecke schubste auch schon wieder vergessen hat was sie da eigentlich wollte, aber auf sowas kann man ja schließlich nicht aufbauen, denn das betagte Damen allesamt senil sind ist nur ein böses Gerücht.^^




Als ich zufrieden die zweite Schale beiseite schob und mir die Dritte vornahm passierte es tatsächlich, dass die Dame Kurs auf die Erdbeeren nahm. Als ob ich nicht schon genug Karma-Punkte eingebüßt hätte, nahm ich die Vierte unkontrollierte Schale in Panik und schob sie ganz weit in die Ecke wo sie nicht hin kommen könnte, ohne an mir erneut vorbei kommen zu müssen - und das ging ja nicht - oder den Weg wieder zurück zu laufen. Ich gebe zu ich fühlte mich einbißchen mies, aber man kriegt ja schon von 1kg Erdbeeren kaum Sirup raus mit 3 Schalen hätte ich es auch gleich lassen können. Dann sah ich im Augenwinkel die alte Dame wie sie ihre Arme ausstreckte und 2 Schälchen von den Himbeeren nahm, die sich neben meinen Erdbeeren befanden und glücklich und zufrieden sich mit ihrem Rollator Richtung Kasse aufmachte. Puuuuuhhhh, die ganze Aufregung umsonst, die Dame wollte nur Himbeeren. Mir fiel ein Stein vom Herzen, dass ich einer armen alten Frau doch nicht den Tag vermiest habe und war glücklich darüber nur ein "potenzielles" Arschlochkind zu sein, aber ich vermute die Karma-Punkte kann ich trotzdem knicken.^^ 


selbstgemachter Sirup für Getränke,  Desserts und Eis

Das braucht Ihr:



1kg Erdbeeren

600gr Zucker
500ml Wasser
2 Limetten (auf Bio Qualität achten)



Und so einfach geht's:




Erdbeeren putzen und klein schneiden. Erdbeeren, Zucker und Wasser aufkochen und solange auf mittlerer Hitze weiterköcheln lassen bis die Erdbeeren weich sind, bei mir hat es ca. 10 Minuten gedauert. Nun das Ganze durch ein sehr feines Sieb geben und so lange warten bis die Flüssigkeit abgetropft ist. Da wir einen klaren Sirup haben wollen darf man an dieser Stelle die Erdbeeren nicht versuchen durchs Sieb zu passieren. Einfach geduldig abwarten bis es nicht mehr tropft :) In der Zwischenzeit die Limetten waschen, Schale abreiben und den Saft auspressen. 

Dann die Flüssigkeit zurück in den Topf geben und sowohl die Limettenschale als auch den Saft hinzufügen und erneut aufkochen.
In die heiß abgespülten bzw. sterilisierten Flaschen abfüllen, verschließen und abkühlen lassen. 



Ich habe mit diesem Rezept eine 0,7L und 0,5L Flasche voll gekriegt.





Einen Sirup kann man vielseitig einsetzen. Ob zum Aufpeppen von Getränken und Cocktails, für selbstgemachtes Eis oder auch für Desserts. Der Fantasie sind wie immer keine Grenzen gesetzt :)




Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag und allseits gutes Karma ;)




Liebe Grüße,

Sibel

Kommentare :

  1. Für die Ehrlichkeit gibts einen Karmapunkt zurück. Obwohl mir die alte Dame dennoch leid tut.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Keine Sorge liebe multikulinaria, es ist keine Oma zu Schaden gekommen. Meine Beiträge dürfen gerne mit einem Augenzwinkern gelesen werden :)
      Liebe Grüße,
      Sibel

      Löschen
  2. Ich muss direkt an "My Name is Earl" denken ^^ Übrigens viel schlimmer als die Sache mit der Oma finde ich die Tatsache, dass Du mir grad ganz fies vor Augen führst, dass die Erdbeersaison endet T_T Schäm Dich!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihihi, liebe Henriette..ja das Karma holt irgendwann jeden ein *ggg*
      Oh ja, die Erdbeeren-Saison ist einfach zu kurz!
      Liebe Grüße,
      Sibel

      Löschen
  3. OOOOhnein, soviel Aufregung und Herzklopfen beim lesen um anschließend zu sagen: diese Jahr waren die hier gekauften Erdbeeren sowas von ÖRGS, einfach ohne richtiges Aroma, meine eigenen viel zu schnell aufgegessen und: für so etwas wären sicher auch gute aromatische TIEFKÜHLERDBEEREN gegangen, kleine Chaosprinzessin ;)
    Lieben Gruß
    Christel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Christel, also bei uns im Frankenland waren die Erdbeeren okay. Tiefkühlerdbeeren gehen sicherlich auch, aber wenn ich etwas frisch kaufen kann, dann tue ich das. Ich versuche auf Saison zu achten und darauf, dass sie aus dem Umland sind.
      Für den Notfall sind natürlich TK-Erdbeeren auch okay.
      Liebe Grüße,
      Sibel

      Löschen
  4. OMG, ich bin entsetzt, geschockt - hier kann ich nicht weiter herkommen, denn schließlich könnte es meinem Karma schaden ;-)
    Ne, ganz ehrlich - ich liebe diese Geschichte, ich hab mich scheckig gelacht (fürs Lachen hab ich wahrscheinlich auch ein paar Karma-Punkte verloren :-D)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, liebe Kimi Mini, für's Lachen gibt es bestimmt auch Abzüge! *hahah*
      Aber wie heißt es so schön: gute Mädchen kommen ins Nirvana und böse Mädchen überall hin oder so! :D
      Liebe Grüße,
      Sibel

      Löschen
  5. Ich lach mich schlapp!!!! Wer kommt denn auch auf die Idee jetzt noch Erdbeeren zu kaufen ;)
    Liebe Grüße
    Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. tsststs ich weiß auch nicht wer auf solche bescheuerten Ideen kommt! Du etwa?
      Irgendwer muss mein account gehacked und diese unsägliche Geschichte veröffentlicht haben. Man liest doch gleich raus, das die unmöglich von mir sein kann :D

      Löschen
  6. Sibel, manchmal muss man eben tun was man tun muss! Wie du sagst... du hast eine Mission und da muss man halt leider ab und zu auch mal die Ellenbogen ausfahren! :D

    Liebe Grüße von der absolut verständnisvollen Viktoria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hahah, ich seh schon..ich bin hier nicht alleine mit miesem Karma :D

      Löschen
  7. Haha ich ärger dich jetzt mal;-) Ich hätte heute bestimmt über 5 kg Erdbeeren beim Supermarkt kaufen können und das ganz ohne Stress;-) Tolle Geschichte:-)
    Filakia
    Sia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. tstststs, wer hat der hat, was? :D
      Angeberin!
      hahaha, Filakia :)
      Sibel

      Löschen
  8. hey hey,

    ich möchte dich gerne noch zu unserem Event für sommerliche Erfrischungen auf unserer Foodblogger-Community Küchenplausch einladen.

    Das Event findest du hier http://www.kuechenplausch.de/events/cmviews/id/257 und du kannst gerne noch mit deinem köstlichen Rezept teilnehmen.

    Ich würde mich freuen, wenn du dabei bist. Es gibt auch wie immer nette Preise zu gewinnen. :)

    Liebe Grüße
    Isabell

    AntwortenLöschen