Sonntag, 7. September 2014

Erdnussbutter Cookies mit einem Kern aus Schoko-Karamell

Oh Leute, ich sitze so in einem Tief was das Bloggen anbelangt, weil ich soviel um die Ohren habe, dass ich gar nicht mehr zu Potte komme. Diese Cookies aber haben es geschafft mich aus meinem Loch zu locken, die darf man einfach der Nachwelt nicht vorenthalten^^


Darf ich vorstellen Erdnussbutter Schokokaramell Cookies.

Was für ein langer Name für so ein kurzweiliges Vergnügen.^^




Ich sage nur Holla die Waldfee! Ich musste beim Probieren wieder aufpassen, dass diese fiesen Dinger nicht Frühstück, Mittagsessen und Abendmahl zugleich werden.^^
Hach, wenn das so weiter geht, wird es auch 2019 nix mit der Bikini-Figur. *hust*



Das Rezept ist inspiriert von der Mutti und jetzt nicht lachen, ich meine damit nicht meine Mutti sondern tatsächlich eine Koch- und Backzeitschrift, die auf den Namen "Mutti kocht am Besten" hört. ^^

So altbacken das klingt, die Zeitschrift ist richtig erfrischend bunt und sehr experemtierfreudig. Ich habe das Rezept ein wenig abgewandelt. Im Original wird normal raffinierter, weißer Zucker verwendet sowie Vanillezucker. Ich habe es durch braunen Rohzucker ersetzt, einfach weil ich keinen anderen zuhause verwende und statt dem Vanillezucker etwas Vanille-Extrakt benutzt, aber Ihr könnt das natürlich so handhaben wie Ihr es bevorzugt. 




Und hier die Zutaten für ca. 12 Stück:

100gr. weiche Butter
70gr. Erdnussbutter (cremig)
100gr Erdnüsse, gröstet & gesalzen
175gr. Zucker (ich habe Rohzucker benutzt)
1 Ei
1 Päckchen Vanillezucker (ich habe ein Paar Tropfen Vanille-Extrakt benutzt)
200gr Mehl
1TL Backpulver
6 Schoko-Karamell Bonbons





Und so funktioniert es:



1. Halbiert die Schoko-Karamell Bonbons.
Mixt mit einem elektrischen Rührbesen in einer Schüssel Butter, Erdnussbutter, Zucker und Vanillezucker zusammen, fügt das Ei hinzu und rührt es nochmal. 



2. Vermischt Mehl mit dem Backpulver und rührt es der Zucker-Butter Masse unter und arbeitet die Erdnüsse in den Teig ein. 



3. Heizt den Backofen auf 160°C Umluft vor. Belegt ein Backblech mit Backpapier. 



4. Formt aus dem Teig, der etwas klebrig sein wird, insgesamt 12 Kugeln. Drückt eine kleine Mulde in die Kugel und legt dort je eine Hälfte Schoko-Karamell Bonbon ein und schließt die Teigkugel wieder. Legt die Kugeln mit der Naht nach unten auf das Backblech und drückt es leicht an. Achtet bitte darauf, dass genug Abstand zwischen den Cookies ist, denn sie gehen im Ofen noch auseinander, sonst habt Ihr eher einen ganzen Blech-Cookie.^^
Ich würde auch empfehlen die Cookies auf  zwei Bleche zu verteilen und sie hintereinander zu backen.



5. Schiebt die Cookies nun in den vorgeheizten Ofen und backt sie ca. 10 Minuten. Sobald sie fertig kühlt sie auf einem Gitterrost ab. 



So und nun ein Glas frische Milch schnappen und in diese leckeren Cookies beißen. Sie sind außen knusprig und innen chewy. Eine pure salzig süße Gaumenfreude. Unbedingt ausprobieren! 



Bleibt mir hungrig!
Eure Sibel






Kommentare :

  1. Cookies sind ein Allerheilmittel und auch schnell zubereitet. Diese hören sich sündhaft fein an und müssen daher unbedingt probiert werden.
    Liebs Grüessli aus der widmatt
    Irene

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für Dein Kommentar Irene, sag Bescheid wie sie Dir geschmeckt haben :)
      Allerheilmittel trifft es ganz gut *ggg*
      Liebe Grüße,
      Sibel

      Löschen
  2. Schon klar, dass Du da welche mitbringen musst wenn Du mich mal besuchen kommst???
    Komms Du morgen? Ja? Ja??? Jaaa???

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich liefere sie allerhöchstens gegen eine klitzekleine Köstlichkeit aus Deiner Küche evlt. :)
      Pulled Pork? *hust* :D :D :D

      Löschen
  3. Happy 1. deutschen Blogger-Kommentiertag, liebe Sibeline ♡
    Lasse dir viele Grüße da
    Kussi

    AntwortenLöschen
  4. Es gibt nichts besseres als Erdnussbutter-Cookies. Die dann auch noch gefüllt??
    Muss ich unbedingt ausprobieren.

    Viele Grüße
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  5. Ich glaube ich habe gerade Kekse gefunden, die ich unbedingt mal testen muss. O.O
    Ach und ich mag deinen Header. =)

    Schönen #BloKoDE14 noch!

    AntwortenLöschen
  6. Du bist schon so eine... die sehen so lecker aus und ich könnt grad gut davon welche gebrauchen. Dank dir fürs Rezept
    Alles Liebe
    miho

    AntwortenLöschen
  7. Sibel, die lesen sich suuuper! :)
    Danke fürs Rezept
    Liebe Grüße,
    Irina

    AntwortenLöschen
  8. Ich LIEBE Erdnussbutter/creme! Genau meine Cookies :) Und dann noch so toll gefüllt - sind schon auf der ToDo-Liste. Und ja, ich könnte da auch morgens, mittags, abends....

    AntwortenLöschen
  9. Cookies könnte ich den ganzen Tag futtern. Keine Frage, dass ich diese köstlich aussehenden Erdnussbutter-Cookies auch unter meine Fittiche nehme... :-)

    AntwortenLöschen