Dienstag, 4. November 2014

Kuchen mit saftigen Apfelstückchen und gerösteten Pekannüssen






Hier kommt wie versprochen nun das Rezept von dem unglaublich aromatischem Geburtstagskuchen von gestern. Das Rezept habe ich auf einem amerikanischen Blog gefunden und es leicht nach meinem Geschmack abgewandelt. Ich liebe ja Apfelkuchen in allen möglichen Variationen, deshalb werde ich nicht müde, jedes mal ein neues Rezept auszuprobieren. Und dieser hier war besonders lecker, so dass er ausnahmsweise nächstes Wochenende gleich nochmal gebacken wird. 




Diese Zutaten braucht Ihr dafür:

2 kleine Äpfel
250gr Mehl
150gr Zucker
150gr brauner Zucker
2 Eier
150gr Pekannnüsse

1/2 TL Backpulver
1/2 TL Salz
1TL Vanille-Extrakt
80ml Milch
150ml Öl, geschmacksneutral
1TL Zimt
1 Msp. Muskatnuss, gerieben
1 Msp. Piment, gemahlen
1 Msp. Kardamom, gemahlen



Pekannüsse hacken und in einer Pfanne ohne Fett rösten. Äpfel schälen, in feine Würfel schneiden. Den Ofen auf 150°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Eine Kastenform entweder fetten oder mit Backpapier auslegen.
In einer Schüssel Eier, beide Zuckersorten, Öl, Vanille-Extrakt sowie die Gewürze mit dem Mixer ordentlich verrühren bis sich der Zucker aufgelöst hat. Backpulver mit Mehl vermengen und in die Rührschüssel sieben, Milch hinzufügen und solange weiter mixen bis alles gut vermengt ist. Nun die Apfelstückchen und Pekannüsse unterheben, dabei 2 TL von den Pekannüssen beiseite stellen. Alles in die Backform geben, die Form etwas auf den Tisch klopfen, so dass alles schön gleichmäßig verteilt ist. Zum Schluss mit den übrigen Pekannüssen bestreuen. Das Ganze ca. 1 Std. im Ofen backen, danach die Stäbchenprobe machen. Ich habe insgesamt 1 Std. 10 Minuten gebacken, aber da ist jeder Ofen anders.
Nach dem Backen den Kuchen in der Form komplett auskühlen lassen.

Ich wünsche Euch ganz viel Spaß beim Nachbacken.
Und nicht vergessen, bis Morgen 23.59 Uhr geht noch die Verlosung auf meiner Facebook Seite.

Viel Glück!

Bleibt mir hungrig
Eure Sibel

Kommentare :

  1. Die liebe Christel singt:
    oooooooh es riecht gut, oh es riecht fein,
    das kann doch nur........... :D
    Fortsetzen darfst du selber ...kicher.
    Danke für das schöne ratzfatz- Rezept :*

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sibel,
    der Kuchen ist toll! Sieht saulecker aus! Es muss wirklich nicht immer eine Torte sein;-) Ich wünsche dir alles Gute zu deinem Blogsday:-) Das machst du klasse und mach weiter so meine Süße:-)
    Filakia
    Sia

    AntwortenLöschen
  3. Wow, der Kuchen ist sehr lecker, saftig und süss! Vielen Dank für das Rezept :)
    Lg Lara

    AntwortenLöschen
  4. Wow, der sieht ja mal richtig lecker aus. Genau sowas habe ich gesucht :)

    LG

    Micha

    AntwortenLöschen