Dienstag, 6. Januar 2015

Uchi Gohan ~ Lust auf authentisch japanische Hausmannskost?

Heute habe ich was ganz besonderes für Euch. Ihr wisst selbst wie sehr mir die internationale Küche Spaß macht. Ich schlemme für mein Leben gern aus fremden Kochtöpfen. Wenn es aber noch dazu so richtig authentisch zugeht, gibt es kein Halten mehr. Ich freue mich heute deshalb ganz besonders Euch Takuto und Anne mit ihrem großartigen Blog Uchi Gohan vorstellen zu dürfen. Auf diesen tollen Blog bin ich durch eine glückliche Fügung aufmerksam geworden. Anne und ich haben nämlich eine gemeinsame Freundin und wurden quasi einander vermittelt nach dem Motto "hey Du hast einen Blog, sie haben einen Blog, quatscht doch mal!" - gesagt getan und so kam es dass ich neugierig auf Uchi Gohan stöbern gegangen bin und was soll ich sagen, ich bin hellauf begeistert. Ich muss ganz dringend meinen Lebensmittelschrank mit japanischen Zutaten aufstocken und weiß gar nicht was ich als erstes nachkochen soll. Aber bevor ich Euch noch Beispiele und Rezepte von Takutos Kochkünsten verlinke, überlasse ich ihm erst einmal höchstpersönlich das Wort. 



Liebe Insane in the Kitchen Leser,

seitdem ich in Deutschland lebe, ist meine Sehnsucht nach japanischem Essen ständig gewachsen und ich habe eine immer größere Leidenschaft für das Kochen entwickelt. 

Nach 5 Jahren Erfahrung als Kochaushilfe und Koch in Sushi Restaurants in Berlin, rückte insbesondere die japanische Hausmannskost in mein Interesse. Sie ist nicht nur der Geschmack meiner Heimat, sondern auch gesund und lecker und zeichnet sich vor allem durch naturbelassene und saisonabhängige Zutaten aus.

Auf meinem Blog biete ich möglichst originelle und optimal für die Einkaufsmöglichkeiten in Deutschland angepasste Rezepte von typischer japanischer Hausmannskost an. Ich hoffe, dass ich dem ein oder anderen so die japanische Küche näher bringen kann.

Itadakimasu! Guten Appetit!

Takuto



Auf Uchi Gohan findet Ihr Rezepte aus den verschiedensten Kategorien. Zum Beispiel Fischgerichte wie Lachs Teriyaki



































Und wer kommt schon an diesen leckeren Gyoza vorbei, die unter der Kategorie Fleischgerichte zu finden sind ?




























Es gibt sogar glutenfreie Gerichte und eine Vorstellung japanischer Küchengeräte und Zutaten. Auch Vegetarier kommen auf ihre Kosten.

Der Blog ist noch jung und somit noch am Wachsen, daher würde es mich sehr freuen, wenn Ihr ihre Facebook Seite Liken würdet und auch vielleicht teilt, wenn sie Euch gefällt. Aller Anfang ist schwer und so wie mir sehr viel Unterstützung widerfahren ist, würde ich gerne Takuto und Anne helfen sie in der Bloggerwelt etwas bekannter zu machen. Denn kein Blog dieser Welt wäre etwas wert, wenn sie nicht gelesen werden würden. Ich sage das Euch auch immer, wir wären alle nicht, wenn es Euch nicht geben würde! Also lasst bei den Beiden gerne ein Däumchen, so verpasst Ihr auch keine leckeren Rezepte :)

Lieben Dank Euch schon mal!

Takuto und Anne, ich wünsche Euch beiden ganz viel Erfolg und freue mich schon auf weitere Rezepte!

Auf eine bunte kulinarische Welt!
Bleibt mir hungrig

Eure Sibel

Kommentare :

  1. Ein guter Geheimtipp, wir folgen auf jeden Fall und lassen uns gerne inspirieren! Danke für den Artikel!

    AntwortenLöschen
  2. Oh sehr schön! Toller Blog! Ich arbeite in einer japanischen Firma mit japanischen Kollegen (die leider kein Deutsch sprechen), da werde ich mir für die nächste Firmenfeier auf alle Fälle mal ein paar Rezepte aussuchen.

    AntwortenLöschen
  3. Wow, das sieht aber auch alles köstlich aus. Ich geh mal stöbern. :)
    Danke für den kulinarischen Entdeckertipp. :)
    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
  4. (Da ich nicht weiß, ob mein Kommentar gerade abgesendet wurde, schreib ich einfach noch mal in Kurzform: SABBER! ♥)

    AntwortenLöschen