Sonntag, 22. März 2015

Chocolate Caramel & Sea Salt Cookies ~ Besuch von Goldbonsche

Heute habe ich Besuch in meiner Küche. Nämlich die liebe Birte von Goldbonsche und sie weiß Bescheid, dass ich hier keinen rein lasse, der mir nicht mit einer ordentlichen Verpflegung kommt. So war Birte fleißig und hat uns MIR leckere Chocolate Caramel & Sea Salt Cookies mitgebracht. Eine ganze Dose voll! Das hält mit ganz viel Glück bis heute Abend vor, vielleicht.^^ Tut mir leid, aber wenn Ihr diese köstlichen Cookies auch naschen wollt, müsst Ihr sie schon selber backen. Ich habe Euch zwar alle lieb, aber auch Freundschaft hat seine Grenzen, beim Cookie hört sie auf! Also hört auf, auf mein Gastgeschenk zu schielen. Alles meins! Zum Glück hat uns Birte aber auch das Rezept mit gebracht. Macht sie gerne nach und lasst mich nicht allein mit meinem Hüftspeck!^^ Und wenn Ihr nicht genug Süßes haben könnt, Birte kann noch viel mehr, stöbert gerne auf Ihrem hübschen Blog oder liked ihre Facebook Seite, dann verpasst Ihr auch keine tollen Backrezepte von ihr. 


So, jetzt überlasse ich aber mal das Wort an Birte und geh mal die köstlichen Cookies knabbern.. 




{Zu Gast bei Insane in the Kitchen} Chocolate Caramel & Sea Salt 

Cookies

Ich gebe es zu: ich bin ein kleines Krümelmonster. Ich stehe auf Kekse. Ob Oma-Kekse oder hippe Schnitten. Schokoladenbrummer oder Ökohaferkrümel. Ich kann am Keksregal im Supermarkt nicht ohne einen Hintergedanken vorbeischleifen. 

Weil ich heute den schicken Blog Insane in the kitchen besuche, habe ich eine kleine Dose voller wunderbarer Kekse eingepackt und trage diese nun voller Vorfreude zur lieben Sibel.

Die kleinen Cookies mit Schokolade, Karamell und Meersalz geben euch einen 
unverwechselbaren sinnlichen Geschmackskick. Und das Beste: ihr könnt sie 
wunderbar vorbereiten. Dafür mixt ihr euch die Zutaten zurecht und friert den rohen Teig (natürlich vorportioniert in Kügelchen) auf Vorrat ein. Wann immer ihr ein wenig Kekssehnsucht verspürt, könnt ihr nun ganz fix frische und warme Chocolate Caramel & Sea Salt Cookies backen! 

Hüpft ihr einmal rüber auf mein herzallerliebstes Blogbackbuch www.goldbonsche.com, so findet ihr dort viele meiner liebsten Rezept-Geheimnisse. Das virtuelle Backbuch wächst jeden Sonntag an vielen schnuckeligen Leckereien, die ich für euch zaubere. Ich möchte nicht nur meine liebsten Rezepte mit euch teilen. Ich möchte allen Naschkatzen zeigen, wie ihr selber mit Hilfe meiner Schritt-für-Schritt-Anleitung wunderbare Hupferle zaubern könnt. 

Herzallerliebst,

Birte. 



Rezept für Chocolate Caramel & Sea Salt Cookies


Für deine Einkaufsliste:

♥ 225 g Mehl
♥ 150 g zimmerwarme Butter
♥ 85 g weißer Zucker
♥ 85 g brauner Zucker
♥ 55 g Haferflocken
♥ 55 g zerhackte Walnüsse
♥ 25 g Schokoladendrops Zartbitter 
♥ 25 g Schokoladendrops Vollmilch 
♥ 2 Eier
♥ 1 TL Salz
♥ 1 ½ TL Backpulver
♥ 1 Messerspitze Vanille
♥ ½ TL Zimt
♥ 1 TL grobkörniges Meersalz
♥ 7 Karamellbonbons (z.B. Werther’s Originale Caramels oder Muh Muhs)


Hilfsmittel:

• 1 Rührschüssel
• Knethaken oder deine Hände
• Teigschaber
• 1 Esslöffel 
• Pfanne
• Frischhaltefolie 
• Backblech
• Backfolie


Vorbereitung:

Der Teig braucht mindestens zwei Stunden Ruhezeit im Kühlschrank. Die Karamellbonbons schneidest du in klitzekleine Stücke. Die kompletten Hilfsmittel und Zutaten legst du dir zurecht.

Zubereitung:

1.) In einer Pfanne röstest du vorsichtig die Haferflocken zusammen mit den zerhackten Walnüssen. Wenn diese leicht gebräunt sind und ein wunderbarer Duft aufsteigt, lässt du die Hafer-Nussmischung abkühlen.

2.) Nun rühren wir eine geschmeidige Masse aus dem Zucker und der Butter zusammen. Dazu benutzt du am besten deine Hände. Die Butter wird nur so dahin schmelzen. Anschließend fügst du ein wenig Vanille und die Eier hinzu und rührst was das Zeug hält!

3.) Rühre das Mehl, die geröstete Hafer-Nussmischung, den Zimt und das Backpulver zusammen unter die Masse. Anschließend hebst du vorsichtig ¾ von den Schokoladendrops und den Karamellstückchen unter deinen Teig. 

4.) Kleine Auszeit: Der Teig muss für mindestens zwei Stunden im Kühlschrank 
abkühlen. Du kannst ihn aber auch dort übernachten lassen (oder an dieser Stelle in kleine Kügelchen vorportionieren und auf Vorrat einfrieren).

5.) Wenn der Cookies-Teig abgekühlt und härter geworden ist, heize deinen Backofen auf kuschelige 175°C vor. 

6.) Und jetzt kommen wir unseren Chocolate Caramel & Sea Salt Cookies ein Stückchen näher: Nehme dir mit Hilfe eines Löffels ein wenig Teig in die Hände und rolle diesen in ca. 16-20 kleine Kugeln. 

7.) Du kannst jeweils acht Cookies auf einem mit Backfolie ausgelegtem Backblech verteilen und leicht andrücken. Die restlichen Schokoladendrops und 
Karamellstückchen drückst du leicht in die Teigplätzchen ein. Das grobe Meersalz lässt du nun leicht auf die Oberfläche rieseln.

8.) Die Cookies dürfen in den vorgeheizten Backofen 10 Minuten backen. Sie sehen wahrscheinlich noch etwas roh und hell aus, härten allerdings recht schnell nach. 

9.) Genieße deine selbstgemachten Chocolate Caramel & Sea Salt Cookies am besten zusammen mit einem Glas frischer Vollmilch, wenn diese noch warm sind.


Herzlichen Dank liebe Birte für Deinen tollen Beitrag und die leckeren Cookies. 
Ich wünsche Euch allen einen schönen Sonntag und für morgen einen guten Start in die Woche!

Bleibt mir hungrig!

Eure Sibel

1 Kommentar :

  1. Liebe Sibel,

    ich bin überglücklich, heute dein Gast zu sein und freue mich über deine lieben Worte! Auf bald und bis zur nächsten Cookie- oder Tortenschlacht! :) <3

    AntwortenLöschen