Sonntag, 10. Mai 2015

Kısır ~ türkischer Bulgursalat




Die Grillsaison ist überall eröffnet, die Sonne scheint, man sitzt gern im Garten und genießt die Sonnenstrahlen und an der frischen Luft schmeckt alles sowieso besser. Falls Ihr zum Grillen die obligatorischen Kartoffel- und Nudelsalate satt seid, dann kann ich Euch den türkischen Bulgursalat sehr ans Herz legen. Mittlerweile kennt ihn sicherlich jeder von Euch, spätestens wenn man einen türkischen Nachbarn oder Arbeitskollegen hat, ist man sicherlich schon mehrmals zum Genuss dieses leckeren Salats gekommen. 

Ich poste das trotzdem, allein schon deshalb, um das Rezept meinem Archiv hinzuzufügen und da ich selbst türkische Wurzeln habe, darf ein Kısır Rezept auf meinem Blog sowieso nicht fehlen. Wir wollen ja nicht, dass Mama mit dem Nudelholz um die Ecke kommt.^^

Dieser erfrischende Bulgursalat macht wirklich süchtig und fehlt an keiner türkischen Tafel. Wenn Ihr ihn auch mal probieren wollt, gibt es hier das Rezept.

Zutaten

250gr. Bulgur (Kısırlık bulgur, das ist der feine und erhältlich beim türkischen Lebensmittelhändler)
4 Tomaten
7 Frühlingszwiebeln
4 türkische Peperoni (die hellgrünen sind mild, die dunkelgrünen scharf)
1 Bund Petersilie
1 EL Tomatenmark
1 EL Paprikamark

50 ML Olivenöl
1 Zitrone
3 EL Granatapfelsirup* (erhältlich auch beim türkischen Lebensmittelhändler)
Salz & Pfeffer
n. B. Pul biber (türkische Chiliflocken, optional)


Zubereitung

1. Den Bulgur nach Packungsanweisung zubereiten und beiseite stellen.
2. Tomaten waschen und in kleine Würfel schneiden.
3. Frühlingszwiebel waschen und in feine Scheiben schneiden.
4. Peperoni waschen und in feine Scheiben schneiden.
5. Den Bulgur in eine große Schüssel geben, Tomatenmark, Paprikamark, Öl, den Saft aus einer Zitrone, Granatapfelsirup sowie die restlichen Gewürze hinzufügen und sehr gut mit dem Bulgur vermengen.
6. Petersilie waschen und fein hacken.
7. Nun die Tomaten, Frühlingszwiebeln und Peperoni unterheben und gut mischen. 
8. Ein letztes Mal abschmecken und für mindestens eine Stunde im Kühlschrank ziehen lassen. 

Der Bulgursalat wird gern mit Kopfsalatblättern serviert. Man nimmt ein Stück von dem Salatblatt, gibt in die Mitte mit Hilfe eines Löffels etwas vom Bulgursalat, faltet das Ganze zusammen und beißt beherzt rein :) 
Ich mag den Salat aber auch ganz ohne es in Grünzeug zu wickeln und löffel den direkt vom Teller.

Tipps

Bitte beachtet, dass der Granatapfelsirup nicht der selbe ist, der in einigen Supermärkten für die Herstellung von Cocktails oder zum Verfeinern von Desserts verkauft wird. Der türkische Granatapfelsirup ist eher herb mit einem süß-säuerlichen Geschmack und wird wie der italienische Balsamico angewendet. 

Ich wünsche Euch noch einen wunderschönen Rest-Sonntag :)

Bleibt mir hungrig!
Eure Sibel 




*Affiliate Link

Kommentare :

  1. Rezeptangaben a la "ein Bund Irgendwas" bringen mich immer ins Grübeln: Meinst Du jetzt den Bund Petersilie wie aus dem deutsche Supermarkt (= 3 Stängel) oder den Riesen-Bund Petersilie aus dem türkischen Laden?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn Du es in Stängeln rechnest, würde ich sagen dürfen es gut 12-15 Stängel werden :)
      Beim Supermarkt habe ich nie darauf geachtet wie sie die portionieren, ich kauf sie eher beim türkischen Laden oder auf dem Gemüsemarkt.
      Viele Grüße,
      Sibel

      Löschen
    2. Ich kannte Petersilie eigentlich auch nur in großen, dicken Bunden – direkt aus dem Garten. Nachdem ich von zu Hause ausgezogen (und der Garten unerreichbar weit weg) war, habe ich in einer fremden Stadt zwangsläufig erst mal im Supermarkt gekauft und gestaunt. Jahre später habe ich dann türkische Läden kennen gelernt und die faustdicken Bunde dort. Seitdem frage ich lieber nach... ;-)

      Bei der Gelegenheit gleich noch eine Frage: Die in türkischen Rezepten häufig verwendete Maßeinheit "Glas" meint türkische Teegläser? Die kleinen, a 150 ml?

      Viele Grüße,
      die Bentolily.

      Löschen
    3. Liebe Bentolily,

      nach dem elterlichen Gemüsegarten sehne ich mich auch oft hier mitten in der Stadt :)

      Wenn türkische Rezepte von einem Glas sprechen, dann meinen sie ein normales Trinkglas mit einem Volumen von 200ml.
      Teegläser sind viel kleiner aber auch da kommt es vor, dass sie in Rezepten angegeben werden. Ich hab mal schnell für Dich in ml nachgemessen, weil ich original türkische Teegläser zuhause habe und die haben 100ml Volumen.

      Hoffe das hilft Dir weiter, hab einen schönen Tag!
      Liebe Grüße,
      Sibel

      Löschen
  2. Wie toll, ich liebe Bulgursalat! Ganz besonders im Sommer, den werde ich mit Sicherheit bald mal machen :)

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich Anna! Ich liebe ihn auch total. Er ist so herrlich erfrischend, genau passend für sommerliche Grillabende :)
      Liebe Grüße,
      Sibel

      Löschen
  3. Hallo Sibel
    Bulgursalat mit Granatapfelsirup, wow! Ich habe den immer für Lamm mit Walnüssen verwendet. Das probiere ich aus, der Granatapfelsirup von meinem Lieblings-Gemüsehändler steht im Kühlschrank. Nur noch schnell Bulgur besorgen.
    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Claudia,
      das freut mich sehr, dass Dir das Rezept zusagt. Granatapfelsirup gibt finde ich dem Gericht immer das gewisse etwas. Kommt bei mir in der Küche auch oft in Einsatz.

      Liebe Grüße,
      Sibel

      Löschen