Sonntag, 7. Juni 2015

Herzhafte Quark-Waffeln mit Erdbeer-Salsa



Ein Blick in den Kühlschrank verriet, dass ich schleunigst den Quark, der eigentlich für einen Käsekuchen bestimmt war, aber nie gebacken wurde, verbrauchen sollte. Hätte ich nicht was anständiges für Mittag gebraucht, dann wär es auf jeden Fall ein Quark Eis geworden, aber da so ein Eis weder nahrhaft ist noch lange vorhalten würde, habe ich mich zur Vernunft gerufen und mich zu etwas sagen wir mal bodenständigerem entschieden, was auch den Namen Mahlzeit verdient.^^

Ein weiterer Grund war, dass ich noch Erdbeer-Salsa übrig hatte und mir sehr gut vorstellen konnte, dass sie sich wunderbar mit den Quark-Waffeln ergänzen. Somit konnte ich auch Reste der Erdbeer-Salsa verwerten. 

Quark-Waffeln brauchen nicht viele Zutaten und sind super schnell zubereitet. Zudem sind sie schön sättigend. Ein Gericht also, dass in Handumdrehen glücklich macht. 

In diesem Rezept habe ich Frühlingszwiebeln verwendet, die man einfach der Quarkmasse unterhebt, ich persönlich kann mir aber auch andere Gemüsesorten gut vorstellen, so dass sich das Gericht auch bestimmt für die Resteverwertung der im Kühlschrank liegen gebliebenen Gemüsesorten eignet. Man könnte aber auch getrocknete Tomaten nehmen und das Ganze mit mediterranen Kräutern ergänzen zum Beispiel. Wie so oft, ist auch hier der Fantasie keine Grenzen gesetzt. 


Hier nun die Zutaten:

250gr. Magerquark
2 Eier
75gr. Mehl
3 Frühlingszwiebeln
1 Knoblauchzehe
Salz & Pfeffer
Öl zum Bestreichen des Waffeleisens

Außerdem: Erdbeer-Salsa



Zubereitung:

Zunächst die Eier trennen und das Eiweiß im Kühlschrank kalt stellen. Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden, Knoblauch fein hacken. Quark, Eigelbe, Mehl, Salz & Pfeffer in eine Schüssel geben und gut miteinander vermischen. Die Frühlingszwiebeln und den Knoblauch ebenfalls hinzufügen und das Ganze nun 10 Minuten quellen lassen. In der Zwischenzeit das Eiweiß in einer separaten Schüssel mit einer Prise Salz steif schlagen und unter die Quarkmasse unterheben. Waffeleisen heiß werden lassen. Mit Hilfe eines Pinsels mit Öl bestreichen. Quarkmasse in das Waffeleisen geben und bis sie goldgelb sind backen. Zusammen mit der Erdbeer-Salsa anrichten.

Tipp: wenn Ihr keinen Waffeleisen besitzt könnt Ihr auch stattdessen Öl in einer Pfanne heiß werden lassen und mit Hilfe eines Löffels den Teig als kleine Küchlein in die Pfanne geben und beidseitig goldbraun backen. 

Das war ein richtig leckerer Nachmittagssnack und jetzt lüstert es mich nach Quark-Eis.^^ 

Ich freue mich wie immer über Feedback und falls Ihr ein Rezept nachgemacht habt auch über Fotos, die Ihr jederzeit auf meiner Facebook Seite einsenden könnt. 

Bleibt mir hungrig!
Eure Sibel





Kommentare :

  1. Hallo Sibel!
    Voll super - deine Erbeersalsa hätte ich sonst mit Tacochips weggelöffelt, aber mal wieder Waffeln zu backen, gefällt mir noch n bisschen besser :) Das Waffeleisen ist sowieso viel zu unterbeschäftigt hier. Vielen Dank dafür und einen guten Start in die Woche!
    Liebe Grüße, Miriam

    AntwortenLöschen
  2. hmmm, klingt lecker, vorallem in der Kombi mit der Salsa...hab auch schon viel zu lange unser Waffeleisen nicht beachtet und herzhafte Waffeln gehören ja mal sowas von probiert...
    liebe Grüße,
    Susanna

    AntwortenLöschen