Montag, 12. September 2016

{ Mezze } Kabak salatası ~ Zucchini Salat mit Walnüssen in Joghurt-Knoblauchsauce

Also wenn wir mal kein Gebäck in Zuckersirup ertränken, dann ertränken wir eben allerlei Gemüse in Joghurt-Knoblauchsauce.^^

Wird das langweilig? Nie im Leben! Es schmeckt trotzdem jedesmal anders und ist alles andere als einseitig. Heute gesellen sich Zucchini und klein gehackte Walnüsse dazu. Dieses Duo ist nicht nur lecker sondern obendrein gesund und die dazu gehörige Knoblauch-Joghurtsauce hält nicht nur Vampire fern :)
Ich könnte mich jedesmal reinlegen, so köstlich ist das. 




Die Zucchini ist aus Mamas Garten frisch geerntet und ich konnte es nicht abwarten und musste sie sofort verarbeiten. Ich lieeeebe Sommergemüse. Zuerst wollte ich gefüllte Zucchini machen, aber dann war mir doch nach etwas Leichterem und so gibt es die gefüllten Zucchini einen anderen Mal. Und da heute Abend auch das Deutschland Spiel ist, passt es auch super als Dip zu getoastetem Brot oder Fladenbrot. Kabak salatası ist aber nicht nur als Dip lecker sondern macht sich auch als Mezze und Beilage zum Gegrilltem sehr schön. Die Walnüsse darin geben dem Ganzen noch eine schöne Textur. Ich könnte ihn ja auch nur pur löffeln. ^^

Zutaten

2 Zucchini (ich hab nur eine verwendet, weil meine riesig war)
5 EL Süzme Yoğurt (Sahnejoghurt mit 10% Fett)
100g Walnüsse + Deko
2 Knoblauchzehen
1/2 Bund Dill
Salz
Öl


Zubereitung

Zunächst die Zucchini putzen, dann mit der Reibe raspeln. In einer Pfanne etwas Öl erhitzen und Zucchini darin andünsten. Solange andünsten bis das ausgetretene Wasser wieder verdunstet ist, aber nicht bräunen. Beiseite stellen und abkühlen lassen. Währenddessen in einer separaten Schüssel Joghurt mit gepresstem Knoblauch und Salz gut vermengen. Ein paar Walnüsse für die Deko beiseite legen, den Rest in einen Mörser geben und fein mörsern und in den Joghurt geben. Gedünstete Zucchini ebenfalls in den Knoblauch-Joghurt geben. Dill fein hacken und hinzufügen. Alles gut miteinander vermengen. In eine Servierschüssel geben, mit Öl beträufeln und Walnüssen dekorieren. 




Ihr seht, geht kinderleicht und ist im Handumdrehen gemacht. Das mag ich an diesen Rezepten am meisten. Es geht so schnell, dass man auch bei spontanen Einladungen nicht mit leeren Händen dastehen muss und ein tolles Mitbringsel zum schnabulieren hat. 

So und jetzt schön die Däumchen drücken für das Halbfinale. ;)


Bleibt mir hungrig!
Eure Sibel


Kommentare :

  1. Das klingt sehr lecker und ich werde es auf jeden Fall demnächst mal ausprobieren. Vielen Dank für's Rezept!
    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Julia,
      herzlichen Dank für Deinen lieben Kommentar! Ich freu mich und bin gespannt wie es Dir schmeckt. Einen schönen Blog hast Du im übrigen ;)
      Liebe Grüße,
      Sibel

      Löschen
  2. Das gab's gleich mal zum Abendessen. Schmeckt auch ohne Walnüsse sehr lecker (hatte keine Walnüsse aber reichlich Zucchini im Haus). Joghurt-Knobi-Sauce ist die beste Verwendung für Joghurt "ever". Die ist einfach sooo genial. Besser als der ganze Joghurt-Süßkram. Und Zuckersirup mag zwar ungesund sein, veredelt "Saharakuchen" (Sandkuchen) aber ungemein... Ein Hoch auf die türkische Küche.

    AntwortenLöschen