Sonntag, 22. Juni 2014

Melonen-Reihe: Risotto mit Melonen & Prosciutto

Hallo meine Lieben,

hier geht es auch schon wie versprochen mit der Melonen-Reihe weiter. Wer den ersten Beitrag verpasst hat kann ihn hier gerne nochmal nachlesen. Heute habe ich für Euch etwas total leckeres, nämlich ein Risotto mit Melone & Prosciutto.



Geschmacklich super harmonisch. Mein Liebster, der immer etwas schwierig mit Obst und Gemüse im Essen ist, guckte mich erst etwas entsetzt an als ich ihm mitteilte, das da eine halbe Cantaloupe Melone drin ist, dann sah man ihm eindeutig an wie er mit sich selbst rang, ob er gleich "iiiiiiihhhhhhhh" schreien sollte oder ob ihm in den nächsten 3 Sekunden eine passable Ausrede einfallen würde, warum er dankend ablehnen muss, um mich nicht zu enttäuschen.^^ Ich liebe diese Momente, weil es auch irgendwie süß von ihm ist, wie er gegen seine Reflexe ankämpft, um mich nicht zu verletzen. *g* Das ist wahre Liebe sag ich Euch :)

Zuerst kam ein zögerliches "ich glaube ich habe gerade gar nicht so einen großen Hunger", dann sah er meine streng nach oben gezückte Augenbraue und ergänzte schnell noch "..aber ich kann ja trotzdem mal einen Löffel probieren." Ich lächelte zufrieden. Braver Mann. Als ich schon mir fast sicher war, dass er irgendwas halbherzig nettes darüber sagen und sich wieder darauf beruhen würde, dass er ja eigentlich satt sei, passierte etwas unerwartetes. Er machte ein lang gezogenes "mmmmmmhhhhhhh" und dann sagte er mit verwundertem Tonfall "Boah, voll leckaaaaaa!!"

Hach, das hat irgendwie den halbe-Stunde-Risotto-rühr-Krampf in meinem Arm wieder heile gemacht. 

Und das braucht Ihr alles an Zutaten, um es nachzukochen:

400gr Risotto-Reis
1,5L Gemüsebrühe
1 halbe Cantaloupe Melone
2 Schalotten
1 Knoblauchzehe
3 EL Butter
125ml Weißwein
1TL Salz
2 EL Mascarpone
4-5 Scheiben Prosciutto 
Basilikum, frisch




Und so geht's: 

Melone entkernen,  Fruchtfleisch ausheben und leicht stückig pürieren. Schalotten und Knoblauch fein hacken. Butter in einer großen Pfanne schmelzen, Melone, Schalotten sowie Knoblauch in der zerschmolzenen Butter andünsten bis die Flüssigkeit dickflüssig wird. Reis hinzufügen ca. 2 Minuten mit andüsten und mit Weißwein ablöschen. Solange dünsten bis der Weißwein aufgesogen wurde. Dann Salz und eine Schöpfkelle voll Gemüsebrühe hinzufügen und solange rühren bis die Gemüsebrühe ebenfalls aufgesogen wurde, diesen Vorgang wiederholen bis die komplette Gemüsebrühe aufgebraucht und das Risotto gar ist. Dies sollte ca. 30 Minuten dauern. Bitte das ständige Rühren nicht vergessen, sonst brennt Euch Euer Risotto leicht an. Zum Schluss die Mascarpone und den in Streifen geschnittenen Schinken unterrühren. Das Ganze auf einem geeigneten Teller anrichten und mit frischem Basilikum garnieren.

Jetzt könnt Ihr eigentlich auch schon loslöffeln  :)
Nachdem selbst mein Liebster seine Portion trotz "nicht vorhandenem Hunger" ratzeputz weggefuttert hat, darf ich wohl mit Fug und Recht das Nachkochen unbedingt weiterempfehlen ;)

Viel Spaß dabei und nicht vergessen, morgen gibt es wieder ein neues Rezept aus der Melonen-Reihe und diesmal ist es ein weiterer Gastbeitrag. Ich freu mich schon!

Liebe Grüße,
Eure Sibel

Kommentare :

  1. Liebe Sibel,
    nachdem wir uns ja gerade in der KEB-Gruppe unterhalten haben, hab ich mal die Gelegenheit genutzt, ein bisschen neugierig auf deinem Blog zu stöbern. Das Risotto ist mir gleich ins Auge gestochen, klingt in dieser Kombination echt interessant. Zwar muss ich den Mann ein bisschen überlisten, damit er probiert, bevor er mitbekommt, dass Melone drin ist (er hat manchmal ein seltsames Verständnis von "möglichen" und "unmöglichen" Geschmackskombinationen), aber das sollte zu machen sein, ich bin nämlich wirklich gespannt, wie es schmeckt! ;)

    <3-lichst,
    Kristina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kristina, da freue mich aber, dass Du vorbeischaust :)
      Mein Mann ist da auch gaaaaaaaaanz schwierig sag ich Dir. Er seziert so ziemlich jeden Bissen, um ja ausversehen kein Gemüse oder Obst zu erwischen. Und doch hat es ihm geschmeckt. Der Melonen Geschmack ist da auch nicht dominant, also sehr dezent das Ganze. Vielleicht lenkst Du sein Augenmerk auf den Proscuitto, der ja schließlich auch drin ist *ggg*
      Liebste Grüße!
      Sibel

      Löschen