Samstag, 20. September 2014

Schoko Müsli für alle Morgenmuffel




Ich bin ja so ein typischer Nicht-Frühstücker. Außer am Wochenende lasse ich das oftmals als die wichtigste Mahlzeit des Tages bekannte Frühstück einfach ausfallen. Das liegt nicht unbedingt daran, dass ich morgens wie manche Leute nach dem Aufstehen nichts essen kann, glaubt mir ich kann immer und überall essen, sondern eher daran, dass ich morgens einfach nicht in der Lage bin, um mir etwas zuzubereiten. Wer mich persönlich schon mal morgens aufstehen hat sehen, weiß ganz genau, dass es Zombies nicht nur in den Filmen gibt.^^

Ich muss mich ja schon ganz arg zusammenreisen nicht gegen jede Tür zu laufen, nicht mit Gesichtswasser zu gurgeln und nicht aus Versehen in den Wäschekorb zu pinkeln und dafür die Wäsche in die Toilette zu stopfen. Ich bin auch wirklich sehr froh darüber, noch nie mit oben Bluse und unten Pyjama im Büro aufgetaucht zu sein. Zumindest gibt es keine Dokumentation darüber, die mir hier zum Verhängnis werden könnte. ^^

Und dann in dieser Verfassung auch noch ein genießbares Frühstück zaubern? Ja, ab jetzt schon! Denn ich habe mir nun vorgenommen einfach schon am Wochenende für das Frühstück unter der Woche zu sorgen. Und angefangen habe ich mit diesem leckeren Schoko Müsli, welches ich in der Zeitschrift Mutti kocht am besten gefunden habe, die ich im übrigen Euch sehr ans Herz legen kann.


Die Zutaten für ca. 20 Portionen sind wie folgt:

500gr kernige Haferflocken
125gr brauner Zucker
125ml Wasser
100gr Zartbitter Schokolade
100gr Haselnüsse
100gr Kokosraspeln
50ml Sonnenblumenöl
3 EL Honig
1 Prise Salz

Zubereitung:

Zuerst hackt Ihr die Haselnüsse grob. Ich habe den Mörser dafür benutzt, ging super einfach. Im Anschluss auch die Schokolade. Dann heizt Ihr den Ofen auf 160°C/Umluft vor und belegt zwei Backbleche mit Backpapier. In einem kleinen Topf bringt Ihr Wasser mit dem Zucker zum Kochen und lasst das Ganze noch weitere 3-4 Minuten köcheln. Nun nehmt Ihr den Topf vom Herd und fügt das Öl, die Prise Salz sowie die Schokolade hinzu und rührt es solange bis die Schokolade sich komplett aufgelöst hat. Den Schokoladen Sirup lasst Ihr etwas abkühlen und mischt währenddessen in einer großen Schüssel schon mal die übrig gebliebenen Zutaten. Wenn der Sirup genug ausgekühlt ist, vermengt Ihr das Ganze sehr sorgfältig, so dass wirklich alles mit Schoko überzogen ist und verteilt es auf dem mit Backpapier ausgelegtem Backblech. Bitte beachtet, dass Ihr am Besten zwei Bleche nacheinander backt. Im Original Rezept stand da was mit 20 Minuten, bei mir haben 10 Minuten gereicht. Bei 20 Minuten wären sie mir verkohlt. Da jeder Backofen etwas anders ist würde ich Euch raten immer wieder nachzusehen. Küchenuhr stellen und sich mit was anderem beschäftigen ist nicht :)

Nach dem Backen das Müsli gut abkühlen lassen, dann in luftdichte Behälter abfüllen und nach Bedarf genießen. Ich finde dieses Rezept wirklich sehr lecker, nicht zu süß, aber schön schokoladig mit ordentlich crunch. Uns persönlich schmeckt das Müsli mit frischen Bananen richtig gut. 

Ich wünsche Euch noch ein schönes Restwochenende. Lasst es crunchen ^^

Bleibt mir hungrig!
Eure Sibel 

Kommentare :

  1. Oh wie lecker, Schoko-Müsli! Ich habe neulich eins mit Kakao gemacht, aber das war ganz etwas bitter, da ist anscheinend gute Schokolade besser zu geeignet : )

    Viele Grüße
    Patricia

    AntwortenLöschen
  2. Ich muss mich endlich mal melden.. Ich habe das Müsli jetzt schon mehrfach gemacht und bin wirklich begeistert! Habe es zu Ostern in kleinen Einweckgläschen verschenkt und esse es gern unter der Woche auf Arbeit als Start in den Tag :-)
    LG Katha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, das ist ja superlieb von Dir! Danke für Deine Rückmeldung! Freut mich immer wieder <3
      Liebe Grüße,
      Sibel

      Löschen