Donnerstag, 26. November 2015

Die Mädchenküche kocht #4: asiatischer Rotkohlsalat

Rotkohlsalat, Saisonal, Salate, Rotkohl


Die Mädchenküche lässt es mal wieder krachen 

Es ist wieder mal so weit, die Mädchenküche kocht schon wieder zusammen. Einmal im Quartal finden wir uns Mädchen zusammen und kochen zu einem bestimmten Thema. Jeder darf zum Thema ein Rezept beisteuern, welches auf dieser Seite veröffentlicht wird und zum Schluss kochen alle Mädels gemeinsam, aber dann alle das selbe Gericht nur eben verschieden interpretiert. Das macht jedesmal soviel Spaß, weil so viele tolle Ideen und Inspirationen zusammen kommen.

Das Motto im letzten Quartal des Jahres heißt passend zur Saison Kohl. Mit Kohl kann man ja soviel anstellen. Die Zubereitungsmöglichkeiten sind schier unendlich und hinzu kommt, dass die Vielfalt der Kohlsorten ebenfalls es nie langweilig werden lässt. 

Wir sind insgesamt 9 Mädels in der Mädchenküche und vor mir haben bereits die liebe Simone von Lecker Box, Ramona von Fräulein M. kocht sowie Natalie von Holunderweg 18 ihre Gerichte mit Kohl zubereitet. 
Hier sind Ihre Kreationen:


Ich werde selbstverständlich alle anderen Mädels mit ihren Rezepten hier ebenfalls verlinken, sobald sie alle dran waren. Aber heute bin erst mal ich dran und bei mir gibt es einen fruchtig asiatischen Rotkohlsalat mit Frühlingszwiebeln und geröstetem Sesam. Das Rezept habe ich zufällig in einer alten Ausgabe von der Schrot & Korn wieder gefunden, da ich gerade dabei bin auszumisten. Es hat mich direkt angesprungen und war vom timing her genau richtig für unsere Mädchenküche. Ich hab es nach meinem Geschmack leicht abgewandelt.

Rotkohlsalat, Salate,


Zutaten


1/2 Rotkohl, frisch

3 Frühlingszwiebeln

1 EL Sesam

1 Orange (Bio)

1 Spritzer Zitrone
3 EL Honig
2 EL Sojasauce (indonesisch)
3 EL Öl



Zubereitung
Rotkohl in feine Streifen schneiden und beiseite stellen. Die Schale von der Orange abreiben, Orangensaft auspressen. Orangensaft, Zitroensaft, Honig, Sojasauce sowie das Öl gut vermengen über den Rotkohl. Rotkohl ca. 15 Minuten darin ziehen lassen. In der Zwischenzeit Frühlingszwiebeln in Scheiben schneiden und Sesam in einer Pfanne ohne Fett rösten. Rotkohlsalat mit Frühlingszwiebeln und Sesam garnieren. 

Rotkohlsalat, Salate



Tipp
Beim Schneiden des Rotkohls zieht Euch unbedingt für Lebensmittel geeignete Handschuhe an, sonst schillern Eure Hände in den schönsten Violett-Tönen. Außerdem würde ich empfehlen, wenn man keine scharfen Messer besitzt lieber den Hobel zum schneiden des Rotkohls zu nehmen, erspart man sich unnötigen Frust :)


Variationsmöglichkeiten
Um etwas Schärfe in die Sache zu bekommen, kann man natürlich auch etwas geschroteten Chili in die Sauce vor dem Marinieren geben oder Ingwer reiben. Wer es fruchtiger mag, kann auch filetierte Orangenscheiben unter den Salat mischen. 



So, das war es von mir und morgen geht es mit der lieben Ilona von No Fastfood Today weiter, seid gespannt, was sie für Euch hat. Wenn Ihr kein Rezept verpassen möchtet, dann folgt gerne der Facebook-Seite der Mädchenküche. Außerdem steht noch das gemeinsame Kochen aus. Auf das freue ich mich auch schon!



Bleibt mir hungrig!
Eure Sibel




1 Kommentar :

  1. Der Rotkohlsalat sieht wirklich toll aus Sibel. Das Rezept ist abgespeichert und zum nachmachen bereit :).
    LG, Ines

    AntwortenLöschen