Mittwoch, 1. Februar 2017

Honig-Sesam-Hühnchen

Seit gefühlten 3 Jahren steht dieses Gericht bereits auf meiner To-Do-Liste. Hätte ich gewusst, dass Honig-Sesam-Hühnchen sooooo köstlich schmeckt, hätte ich es schon viel, viel früher gekocht. Auf meinen Streifzügen durch Pinterest entdeckte ich dieses Rezept mehrfach als Slowcooker Gericht auf amerikanischen Blogs. Ich habe zwar einen Slowcooker, aber hatte jetzt gestern Abend nicht die Zeit mich noch ewig in die Küche zu stellen, so dass eine schnelle Lösung her musste. Was im Slowcooker geht, muss ja auch in der Pfanne irgendwie gehen, also habe ich das Gericht etwas abgewandelt, die Flüssigkeitsmenge erhöht und es hat wunderbar geklappt. Der Knaller, ich sag es Euch!



Die Zutaten

2 Hähnchenbrüste
2 EL Mehl oder Maisstärke
6 EL Soja Sauce
4 EL Honig
2 EL Sesam
1 TL Sriracha, scharf (oder scharfe Chilisauce Eurer Wahl)
1 Knoblauchzehe
1/2 Daumen großes Stück Ingwer
Salz & Pfeffer
1 EL Sesamöl + mehr zum Anbraten

Außerdem

1 Handvoll Schnittlauch
Reis (optional als Beilage)



Die Zubereitung

Hähnchenbrüste in mundgerechte Stücke schneiden, salzen und pfeffern. In einer Schüssel mit Mehl oder Maisstärke gut vermengen. Etwas Sesamöl in die heiße Pfanne geben und Hähnchenstücke von allen Seiten schön bräunen. In der Zwischenzeit in einer separaten Schüssel Soja Sauce, Honig, Sesamöl, Sesam und Chilisauce vermengen. Knoblauchzehe und Ingwer schälen, beides in die Sauce pressen, alles gut vermengen. Sauce in die Pfanne geben, gut umrühren, Hitze herunterschalten und solange simmern lassen bis die Sauce dickflüssig wird und sich wie eine Glasur über die Hähnchenstücke legt. In der Zwischenzeit Schnittlauch klein schneiden und Reis kochen. Reis auf Tellern verteilen, Honig-Sesam-Hühnchen drüber geben, mit Sesam und Schnittlauch garnieren und servieren. 



Dieses Gericht wird es bei uns sicher öfters geben. Geht super schnell und einfach, absolut Feierabend tauglich. Müsst Ihr unbedingt probieren. 

Bleibt mir hungrig!
Eure Sibel


Kommentare :

  1. Hi Sibel,
    wow...! Könnt ich jetzt direkt verspeisen. Sieht extrem gut aus! So ein ähnliches lackiertes Hühnchen habe ich mal mit Thai-Glasnudelsalat gekocht. Yummy!
    Liebe Grüße,
    Eva

    AntwortenLöschen
  2. Hab ich gerade gekocht und OMG ist dieses Gericht lecker!!

    AntwortenLöschen