Donnerstag, 7. Mai 2015

Brotauflauf ~ Reste verwerten



Es passiert jedem einmal, dass Brot länger liegen bleibt und es ohne alles nicht mehr ganz so köstlich schmeckt. Man muss sie aber noch lange nicht den Enten verfüttern, denn es gibt wunderbare Rezepte, in denen Reste gut verwertet werden können. 

Eines der Rezepte stelle ich Euch heute vor. Ein einfaches wie geniales Rezept: Brotauflauf

Zugegeben, das ist keine besondere Küche, aber ich finde es wichtig, auch mal Ideen zum Verwerten von Lebensmitteln zu posten, bevor sie komplett ungenießbar werden oder gar direkt im Mülleimer landen. Dazu braucht es keine besonderen Kreationen. 

Verwenden könnt Ihr jede Art von Brot, ob nun Toastbrot, Baguette-Scheiben, Brötchen, Pide oder Pita. Was Ihr grade zur Hand habt und weg muss eben. Dieses Rezept eignet sich bestens für die Feierabendküche, da die Zubereitung auch richtig schnell geht. Zudem könnt Ihr das Gericht auch wunderbar nach Eurem eigenen Geschmack abwandeln und damit auch andere Reste außer Brot aus Eurem Kühlschrank verwerten. 

Ich habe rote Zwiebeln angebraten, einen guten Putenschinken genommen und reichlich Gouda verwertet. Denkbar wären aber auch Champignons anbraten oder eine mediterrane Variante mit Tomaten und Mozzarella zuzubereiten. Ich werde das Rezept auch mal mit Sucuk (türkische Knoblauchwurst) probieren und statt Gouda eventuell Feta-Käse dazwischen bröseln. Eine Hawaii-Version mit Ananas und Schinken wäre auch denkbar. Ihr seht, der Fantasie sind auch heute wiedermal keine Grenzen gesetzt. 

So, nun aber zur aktuellen Version und dazu braucht Ihr folgende Zutaten:

10 Scheiben Brot Eurer Wahl
3 rote Zwiebeln
3 Eier
300ml Milch
10 Scheiben Schinken
10 Scheiben Käse Eurer Wahl (z.B. Gouda)
1-2 EL Butter
1 Prise Muskatnuss, gerieben
Salz & Pfeffer



1. Zwiebeln schälen und in Scheiben schneiden.
2. Butter in eine kleine Pfanne geben und Zwiebeln darin dünsten.
3. In einer Schüssel Eier verquirlen.
4. Milch sowie Gewürze zu den verquirlten Eiern hinzufügen und nochmal ordentlich mixen.
5. Ofen auf 180°C Ober/-Unterhitze vorheizen.
6. In einer Auflaufform Brotscheiben abwechselnd mit Zwiebeln, Schinken und Käse schichten.
7. Das Eier-Milch Gemisch darüber gießen. 
8. Evtl. noch mit geriebenem Käse bestreuen.
9. Auflauf in den Ofen schieben und ca. 25-30 Minuten backen.

Zu dem Auflauf passt frischer Salat sehr gut. Man wird aber auch ganz gut ohne Beilage satt davon.

Ich hoffe Euch gefällt das Rezept, obwohl es nichts ist was einen von den Socken reißt.

Liebe Grüße und bleibt mir hungrig!
Eure Sibel

Kommentare :

  1. Liebe Sibel!
    Ich finde deinen Brotauflauf voll super! So oder so ähnlich gibt es den bei mir auch immer mal wieder als Resteverwertung und auch wenn es einen davon vielleicht nicht von den Socken reißt, macht es satt und zufrieden. Hauptsache, man schmeißt nichts weg!
    Hab ein schönes Wochenende! Liebe Grüße, Miriam

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Miriam für Dein Kommentar. Eben, ich denke das wichtigste ist, dass keine Lebensmittel verschwendet werden und schmecken tut's obendrein. Was will man mehr? :)
      Ich wünsche Dir auch ein wunderschönes Wochenende!
      Liebste Grüße,
      Sibel

      Löschen
  2. Ich dachte auch schn drüber nach mal zu einem Brotreste-Verwertungs-Event aufzurufen und mag solche Aufläufe sehr gern!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist doch eine tolle Idee Anna. Also ich würde mitmachen. Es gibt ja so viele tolle Rezepte, die man mit altem Brot machen kann :)

      Löschen